TTG Herren 3 erkämpfen ein 8:8 in Löchgau

ein hartes Stück Arbeit und am Ende ein leistungs gerechtes 8:8 gegen den TSV Löchgau III. Überragend an diesem verregneten Sonntag Morgen Wolfram Schmid. Er setzte sich nach seinen Einzeln in fünf und vier Sätzen zusammen mit seinem Doppelpartner Andreas Krämer auch in den Doppeln jeweils in 5 Sätzen durch und fuhr damit schon die Hälfte der Punkte unserer 3. Mannschaft ein. Weitere Punkte steuerten Waldemar Hild, Andreas Kramer, Jürgen Konzelmann und Christian Schaal bei. Somit bleibt das Rennen in der Kreisliga B II für uns weiter spannend, zumindest bis wir in 2 Wochen beim Spitzenreiter in Mundelsheim antreten.

TTG Damen feiern Ihren 2. Sieg in der Landesklasse

Ihren 2.Sieg konnten die Damen der TTG Marbach/Rielingshausen gegen den Aufsteiger in die Landesklasse 2, den TUG Hofen einfahren.

Gleich zu Beginn holte man sich durch die Doppel einen 2:0 Vorsprung, den man bis zum Schluss halten konnte. Dabei sah es zu Beginn gleich nach einer Punkteteilung im Doppel aus. Karin Bokelmann/Nathalie Seyfferle lagen bereits mit 0:2 gegen Nicole Schäuffele/Johanna Riedinger im Rückstand, um am Ende aber mit 3 weiteren knappen Sätzen den Sieg einzufahren. Das 2.Doppel mit Renate Körper/Sabine Schlitter holten ihren 3-Satz Sieg gegen Martina Fritz/Cynthia Schmidt ungefährdet.

Über die Paarkreuze gestaltete sich das Spiel völlig ausgeglichen. Karin Bokelmann und Sabine Schlitte gewinnen gegen die Nummer 1 aus Hofen jeweils klar in 3 Sätzen, verlieren aber gegen die Nummer 2 ebenfalls in 3 Sätzen.

Am hinteren Paarkreuz kann Renate Körper ihre beiden Einzel gegen Johanna Riedinger und Cynthia Schmidt gewinnen, während Nathalie Seyfferle leider nur gegen Cynthia Schmidt einen Satz gewinnen kann.

Über das große Paarkreuz verliert Renate Körper klar gegen die Nummer 1.

Karin Bokelmann muss nun gegen Johanna Riedlinger an die Platte und dieses Spiel entscheidet plötzlich das Spiel. Hofen ist nahe dran, das Spiel zu gewinnen und somit zum 6:6 auszugleichen. Im 5.Satz nimmt Hofen beim Stand von 7:7 eine Auszeit und zieht dann auf 10:7 Punkte davon. Bei diesem Stand nimmt Karin ihr Timeout und beweist Nervenstärke. Hofen macht 3 leichte Schupffehler und es steht 10:10. Den nächsten Punkt macht Karin durch einen Angriffsball. Beim Stand von 11:10 für die TTG schupft die Gegenerin wieder ins Aus. Damit haben die Damen ihren 2-Punkte Vorsprung mit 7:5 gehalten.

Sabine Schlitter holt mit ihren 4-Satz Sieg gegen die Nummer 4 fehlenden Punkt zum 8:5 Endstand. Damit hat sich die Mannschaft vom vorletzten Tabellenplatz

Herren 3 erfolgreich in Pleidelsheim

Mit 2 Neuen Alten Waldemar Hild und Jürgen Konzelmann geht es gegen die Gaeste aus Pleidelsheim III . Nachdem man eine Stunde länger schlafen durfte sind die beiden Doppel Hild/Krämer und Greiner/Schöffler hellwach und gewinnen Ihre Partien. Das dritte Doppel, auch neu zusammengewürfelt muss sich erst noch finden und verliert am Ende klar. Anschließend werden alle Einzelspiele gewonnen, nur das letzte des ersten Durchgangs geht klar verloren. Im zweiten Durchgang macht Pleidelsheim keinen Stich und das vordere Paarkreuz mit Greiner und Hild macht den Sack zu, so das am Ende ein klarer 9:2 Erfolg steht.

 

Herren 1 lässt unerwaretet einen Punkt gegen Schlusslicht Löchgau liegen

Die erste Herrenvertretung leistete sich am gestrigen Spieltag in Löchgau Ihren ersten Ausrutscher und schrammten nur dank einer geschlossenen, kämpferischen Mannschaftsleistung haarscharf an einer Niederlage gegen die Gastgeber aus Löchgau vorbei.


Zu Beginn war man noch guter Dinge, als man mit 2:1 aus den Doppeln hervorging. Die Pechsträhne von Markus Schmandke hält leider weiterhin an und so gab es auch heute nicht das ersehnte Erfolgserlebnis und Schmandke verlor beide Einzel. Auch bei Brett lief es im ersten Durchgang nicht wie geplant und musste sich trotz einer 2:0 Satzführungen doch noch im 5. Satz gegen Patrik Peuker geschlagen geben.


Gerd Häusser, Martin Grimm, Andreas Feldges, sowie Ersatzjoker Oliver Schmandke steuerten aber jeweils noch wertvolle Punkte in dieser Partie bei. Andreas Feldges hatte in seinem zweiten Einzel gegen Sampieri sogar schon 3 Matchbälle, konnte diese aber leider nicht nutzen.


So musste das routinierte Doppel 1 der Schillerstädter die Sache richten und bescherte mit einem klaren 3:0 Sieg gegen Klumpp/Peuker das rettende Unentschieden.


"Löchgau hatte nichts zu verlieren und hatt von Beginn an kämpferisch und stark aufgespielt. Meine Form muss ich gerade suchen, keine Ahnung wo die sich gerade befindet, aber unsere kompakte Mannschaftsaufstellung hat uns wieder mal den Kopf aus der Schlinge gezogen", so ein ein sichtlich niedergeschlagener Mannschaftskapitän Markus Schmandke nach dem Spiel. Die nächsten beiden Partien am 17.11 gegen Möglingen und am 23.11 geben Winzerhausen bestreitet man wieder in voller Besetzung und will die Tabellenführung auf jeden Fall verteidigen.

Herren 2 mit Paukenschlag gegen Bezirksliga-Absteiger

Mit 9:0 haben die Herren 2 in der Bezirksklasse die Gäste vom TSV Bietigheim abgefertigt. Der glatte Heimsieg war ein echtes Ausrufezeichen in einer Saison, die insgesamt bislang ziemlich durchwachsen verlaufen ist. Gegen die Gäste vom Bietigheimer Viadukt lief es von Anfang an perfekt: Drei Doppel verbuchten die Schillerstädter, bei denen Jochen Greiner für den verhinderten Kapitän Jens Maier eingesprungen war, gleich zum Auftakt auf der Habenseite. Es folgte sechs ungefährdete Einzelsiege von Carsten Meyer, Winnie Wild, Michael Joos, Markus Hoecker, Heinz Wildermuth und Jochen Greiner – kein Spiel ging dabei in den fünften Satz.

Die Herren 2 stehen damit im soliden Mittelfeld der Tabelle. Nach einem knappen Auswärtssieg in Kleinsachsenheim waren zwei Niederlagen gegen Absteiger Ingersheim und den TV Großbottwar gefolgt. Besonders letztere war sehr schmerzhaft, waren die Schillerstädter doch hier wie gegen Bietigheim nach einer komfortablen 3:0-Führung aus den Doppeln in die Einzelpartien gestartet. Dort konnte dann allerdings nur noch die Nummer 1 der Herren 2, Carsten Meyer, überzeugen. Die Partie ging letztlich mit 6:9 verloren. Ein Aufwärtstrend zeigte sich wieder beim Auswärtspunkt in Mundelsheim in der vergangenen Woche. Mundelsheim verfügt über ein sehr ausgeglichenes Team und rangiert zurecht im vorderen Drittel der Tabelle. Nach großem Kampf erzielte Marbach/Rielingshausen 2 dort ein leistungsgerechtes 8:8. Da sich diese Partie über vier Stunden hinzog, musste der anschließende Besuch in der Schnitzelfabrik abgeblasen werden. Stattdessen gab es die notwendigen Kalorien dann bei McDonalds in Murr.

 

Herren 3 nach 9:2 gegen Gemmrigheim auf Tabellenplatz 3

Die dritte Herrenmannschaft macht es diesmal auch in den Doppeln besser und gewinnt dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung 9:2 auswärts gegen den VfL Gemmrigheim II. Unser Spitzendoppel Wolfram Schmid/Andreas Kramer musste zwar zunächst erneut Federn lasse, gab anschliessend aber lediglich noch ein weiteres Pünktchen ab. Es setzten sich Jochen Greiner in seinem 2. Spiel sehr souverän, nachdem ihm das Erste nach gewonnenem 2 Sätzen noch aus den Händen geglitten war, und Wolfram Schmid nach starker Aufholjagd im 2. Spiel und klarem Sieg im ersten Spiel am vorderen Paarkreuz durch. Das mittlere Paarkreuz mit Andreas Kramer und Klaus Schöffler ließ nichts anbrennen und auch auf das hintere Paarkreuz mit Andreas Kokot und Christian Schaal war Verlaß, so daß die Mannschaft schon kurz nach 11:00 unter die Dusche konnte. Damit steht sie auf einem 3. Tabellenplatz.


Kein Trainingsbetrieb in den Herbstferien!

Wegen grundlegender, umfangreicher Reinigungsarbeiten in der Sporthalle Rielingshausen ist in den Herbstferien in der Zeit vom 28.10.2019-01.11.2019 ausnahmsweise kein Trainingsbetrieb möglich. Wir bitten um Beachtung.


Der Traingsbetrieb startert nach den Ferien wieder zu den gewohnten Zeiten ab Dienstag, den 05.11.2019

Herren 1 weiterhin Tabellenführer, 9:7 Arbeitssieg in Markgröningen

Die erste Herrenvertretung grüßt auch nach Ihrem vierten Saisonspiel ungeschlagen von der Tabellespitze der Bezirksliga Gruppe 1.

Am vergangenen Wochende war man in der gut temperierten aber weniger gut beleuchteten Sporthalle in Markgröningen zu Gast. Die TTG 1 trat zu dieser Auswärtspartie wieder in gewohnter Stammbesetzung an und hatte sich für diesen Abend einiges vorgenommen.

Den Start verpennten die Schillerstädter aber dann komplett. In den Doppeln konnte lediglich das Marbacher Spitzendoppel Hildebrandt/Häusser wie erwartet punkten. In den Einzeln verlief es dann leider erstmal nicht wie "erwartet" . Wilfried Hildebrandt muss sich gegen Michael Böttcher leider klar mit 3:0 geschlagen geben. Markus Schmandke verlor nebenan "unerwartet" gegen Christoph Schwerdtle, nachdem er bereits sicher 2:0 geführt hatte. Somit schauten die Schillerstädter  erstmal auf einen Rückstand von 1:4 ehe Martin Grimm mit seinem seinem 3:0 Sieg gegen Stefan Ociepka die Aufholjagd einleitete. Gerd Häusser kämpfte parallel zwar tapfer gegen Jomo Schostok, musste sich aber auch leider im 5. Satz geschlagen geben.

Aber eine Mannschaft besteht ja bekanntlich aus 6 Spielern und das hintere Paarkreuz  war heute heiss auf Punkte. Volker Mast und Andreas Feldges überzeugten in Ihren beiden Einzeln und steuerten damit 2 weitere Punkte bei und verkürzten somit auf 4:5.

Der zweite Durchgang verlief für Markus Schmandke ebenso erfolglos wie der erste und er musste sich klar mit 0:3 gegen Michael Böttcher geschlagen geben. Anschließend gewann "Brett" Hildebrandt wie erwartet mit 3:1 gegen Christoph Schwerdtle. Auch Gerd Häusser konnte sein zweites Einzel gegen Ociepka dann klar mit 3:0 gewinnen und stellte damit den verdienten Ausgleich zum 6:6 wieder her.

Lediglich Martin Grimm musste nach harten Kampf gegen Schostok im 5. Satz noch den kürzeren ziehen und den Markgröningern letzmalig mit 7:6 die Führung überlassen ehe Volker Mast, Andreas Feldges und das Marbacher Schlussdoppel Hildebrandt/Häusser die deutlichen Schlussakzente in dieser Partie setzten und den 9:7 Arbeitssieg perfekt machten. "Das Spiel ist sicherlich anders verlaufen als zu Beginn erwartet und an die Heimvorteile in der Markgöninger Halle musste man sich zu Beginn erst mal wieder gewöhnen, aber im Endeffekt hat sich unsere kompakte Aufstellung mal wieder bewährt", so Käpitän Markus Schmandke nach dem Spiel.

Die TTG 1 hat nun erstmal eine Spielpause und greift am 26.10.2019 in Löchgau wieder in das Spielgeschehen ein um die Tabellenführung weiter auszubauen.


Herren 1 grüßt von der Tabellenspitze

Die erste Herrenvertretung hat einen optimalen Saisonauftakt erwischt. 3 Spiele, 3 souveräne Siege. Gegen Gerlingen gewann man zum Saisonauftakt zu Hause mit 9:3, gegen Besigheim verbuchte man auswärts einen 9:5 Sieg und am heutigen Sonntag konnte man gegen die Gäste aus Freiberg sogar mit 9:2 den Sack zu machen, obwohl man heute auf Gerd Häusser und Andreas Feldges verzichten musste. Hier halfen aus der 2. Herrenvertretung Winfried "Winnie" Hild und Oliver Schmandke aus. Die beiden zeigten eine bärenstarke Vorstellung und gewannen beide jeweils Ihre Doppel und jeweils ein Einzel.

Somit grüßt die TTG 1 aktuell ungeschlagen mit 6:0 Punkten von der Tabellenspitze der Bezirksliga Gruppe 1. So kann es weitergehen.

Die Schillerstädter bestreiten am Samstag, den 12.10.2019 wieder in kompletter Stammbesetzung ihr nächstes Spiel um 19:00 Uhr in Markgröningen.

TTG beim Lila Logistic Charity Bike Cup 2019


Die TTG ist am  03.10.2019 wieder mit einem Verkaufsstand am Charity Bike Cup 2019 in Marbach vertreten.

Nachdem die TTG bereits in 2015 das Vergnügen hatte die Besucher mit Kaffee, Kuchen, Butterbrezeln und Crepes zu verwöhnen, freut sich die TTG umso mehr in diesem Jahr wieder teilnehmen zu dürfen.

Den rekordverdächtigen Verkauf von über 40 Kuchen/Torten in 2015 will man selbstverständlich in diesem Jahr einstellen. Deshalb freut sich die TTG über jegliche Kuchenspende. Auch helfende Hände sind natürlich gerne willkommen. Die Vorbereitung laufen bereits auf Hochtouren und es haben sich schon viele fleissige Helfer bei Sabine Schlitter, welche auch dieses mal in bewährter Weise die Organisation übernommen hat gemeldet.

Die Kuchenspenden werden gerne  den ganzen Tag über angenommen und können am  03.10.2019  ab 8:00 Uhr am Stand der TTG abgegeben werden. Der TTG-Stand (gleich der erste mit blauem Pavillon) befindet sich auf dem Parkplatz an der Stadionhalle beim Friedrich-Schiller-Gymnaium (Adresse: Am Leiselstein).

Die TTG freut sich auf Euch!

In nachstehendem Link sind sämtliche Informationen zum Charity Bike Cup enthalten

http://www.charity-bike-cup.de/