Herren 1 weiterhin Tabellenführer, 9:7 Arbeitssieg in Markgröningen

Die erste Herrenvertretung grüßt auch nach Ihrem vierten Saisonspiel ungeschlagen von der Tabellespitze der Bezirksliga Gruppe 1.

Am vergangenen Wochende war man in der gut temperierten aber weniger gut beleuchteten Sporthalle in Markgröningen zu Gast. Die TTG 1 trat zu dieser Auswärtspartie wieder in gewohnter Stammbesetzung an und hatte sich für diesen Abend einiges vorgenommen.

Den Start verpennten die Schillerstädter aber dann komplett. In den Doppeln konnte lediglich das Marbacher Spitzendoppel Hildebrandt/Häusser wie erwartet punkten. In den Einzeln verlief es dann leider erstmal nicht wie "erwartet" . Wilfried Hildebrandt muss sich gegen Michael Böttcher leider klar mit 3:0 geschlagen geben. Markus Schmandke verlor nebenan "unerwartet" gegen Christoph Schwerdtle, nachdem er bereits sicher 2:0 geführt hatte. Somit schauten die Schillerstädter  erstmal auf einen Rückstand von 1:4 ehe Martin Grimm mit seinem seinem 3:0 Sieg gegen Stefan Ociepka die Aufholjagd einleitete. Gerd Häusser kämpfte parallel zwar tapfer gegen Jomo Schostok, musste sich aber auch leider im 5. Satz geschlagen geben.

Aber eine Mannschaft besteht ja bekanntlich aus 6 Spielern und das hintere Paarkreuz  war heute heiss auf Punkte. Volker Mast und Andreas Feldges überzeugten in Ihren beiden Einzeln und steuerten damit 2 weitere Punkte bei und verkürzten somit auf 4:5.

Der zweite Durchgang verlief für Markus Schmandke ebenso erfolglos wie der erste und er musste sich klar mit 0:3 gegen Michael Böttcher geschlagen geben. Anschließend gewann "Brett" Hildebrandt wie erwartet mit 3:1 gegen Christoph Schwerdtle. Auch Gerd Häusser konnte sein zweites Einzel gegen Ociepka dann klar mit 3:0 gewinnen und stellte damit den verdienten Ausgleich zum 6:6 wieder her.

Lediglich Martin Grimm musste nach harten Kampf gegen Schostok im 5. Satz noch den kürzeren ziehen und den Markgröningern letzmalig mit 7:6 die Führung überlassen ehe Volker Mast, Andreas Feldges und das Marbacher Schlussdoppel Hildebrandt/Häusser die deutlichen Schlussakzente in dieser Partie setzten und den 9:7 Arbeitssieg perfekt machten. "Das Spiel ist sicherlich anders verlaufen als zu Beginn erwartet und an die Heimvorteile in der Markgöninger Halle musste man sich zu Beginn erst mal wieder gewöhnen, aber im Endeffekt hat sich unsere kompakte Aufstellung mal wieder bewährt", so Käpitän Markus Schmandke nach dem Spiel.

Die TTG 1 hat nun erstmal eine Spielpause und greift am 26.10.2019 in Löchgau wieder in das Spielgeschehen ein um die Tabellenführung weiter auszubauen.


Herren 1 grüßt von der Tabellenspitze

Die erste Herrenvertretung hat einen optimalen Saisonauftakt erwischt. 3 Spiele, 3 souveräne Siege. Gegen Gerlingen gewann man zum Saisonauftakt zu Hause mit 9:3, gegen Besigheim verbuchte man auswärts einen 9:5 Sieg und am heutigen Sonntag konnte man gegen die Gäste aus Freiberg sogar mit 9:2 den Sack zu machen, obwohl man heute auf Gerd Häusser und Andreas Feldges verzichten musste. Hier halfen aus der 2. Herrenvertretung Winfried "Winnie" Hild und Oliver Schmandke aus. Die beiden zeigten eine bärenstarke Vorstellung und gewannen beide jeweils Ihre Doppel und jeweils ein Einzel.

Somit grüßt die TTG 1 aktuell ungeschlagen mit 6:0 Punkten von der Tabellenspitze der Bezirksliga Gruppe 1. So kann es weitergehen.

Die Schillerstädter bestreiten am Samstag, den 12.10.2019 wieder in kompletter Stammbesetzung ihr nächstes Spiel um 19:00 Uhr in Markgröningen.

TTG beim Lila Logistic Charity Bike Cup 2019


Die TTG ist am  03.10.2019 wieder mit einem Verkaufsstand am Charity Bike Cup 2019 in Marbach vertreten.

Nachdem die TTG bereits in 2015 das Vergnügen hatte die Besucher mit Kaffee, Kuchen, Butterbrezeln und Crepes zu verwöhnen, freut sich die TTG umso mehr in diesem Jahr wieder teilnehmen zu dürfen.

Den rekordverdächtigen Verkauf von über 40 Kuchen/Torten in 2015 will man selbstverständlich in diesem Jahr einstellen. Deshalb freut sich die TTG über jegliche Kuchenspende. Auch helfende Hände sind natürlich gerne willkommen. Die Vorbereitung laufen bereits auf Hochtouren und es haben sich schon viele fleissige Helfer bei Sabine Schlitter, welche auch dieses mal in bewährter Weise die Organisation übernommen hat gemeldet.

Die Kuchenspenden werden gerne  den ganzen Tag über angenommen und können am  03.10.2019  ab 8:00 Uhr am Stand der TTG abgegeben werden. Der TTG-Stand (gleich der erste mit blauem Pavillon) befindet sich auf dem Parkplatz an der Stadionhalle beim Friedrich-Schiller-Gymnaium (Adresse: Am Leiselstein).

Die TTG freut sich auf Euch!

In nachstehendem Link sind sämtliche Informationen zum Charity Bike Cup enthalten

http://www.charity-bike-cup.de/

Souveräner Auswärtssieg der TTG Jungen 1 in Freiberg

Eine sehr stark aufspielende Jungen I der TTG (Jungen 18 Kreisliga A Ost) konnten das Auswärtsspiel in Freiberg gegen die TuS Freiberg Vertretung klar und deutlich mit 1:6 gewinnen.

Für die Freiberger Spieler sprachen eine motiviete Mannschaft und teils sehr knappe Sätze.

 Das Anfangsdoppel mit Hoecker/ Kahl (D1) und Mohar-Fernandes/ Schmidt (D2) sowie die ersten beiden Einzel von Hoecker und Mohar Fernandez konnten klar gewonnen werden, somit führte man auswärts bereits mit 4:0 Punkten.

Tim Schmidt konnte trotz zwei verlorener Sätze bei (0:2) sich steigern und die beiden weiteren Sätze für sich gewinnen, musste sich aber im Entscheidungssatz knapp geschlagen geben. Der Punkt für die TuS Freiberg war erspielt.

Im zweiten Durchlauf konnte Yannick Kahl bei wechseltem Satzgewinn sich im Entscheidungssatz knapp behaupten und den weiteren Punkt zum 5:1 für die TTG einfahren. Christian Hoecker konnte auch ungefährdet sein zweites Einzel für sich behaupten und den finalen Punkt zum 1:6 einfahren.

Unterm Strich war der 1:6 Sieg verdient, wenn vielleicht auch etwas zu hoch, hätte doch das eine oder andere Spiel der TTG auch abgegeben werden können

Sommerpause - Kein Trainingsbetrieb in den Sommerferien

In den Sommerferien sind die Hallen in Marbach und Rielingshausen geschlossen. Der Trainingsbetrieb startet wieder am Dienstag, den 10.09.2019 um 20:00 Uhr in der Sporthalle in Rielingshausen (nur Aktiventraining!). Der Regeltrainingsbetrieb inkl. Jungendtraining beginnt wieder ab dem 12.09.2019 zu den bekannten Trainingszeiten.

Die TTG wünscht allen Mitgliedern, Familien und Freunden eine erholsame Urlaubszeit, schöne Erlebnisse und viel Zeit zum Kraft tanken für die neue Saison.


Bis bald Eure TTG

"Einschlafen dürfen wenn man müde ist,
 Eine Last fallen lassen, die man lange getragen hat,
das ist eine tröstliche,  eine wunderbare Sache."

Hermann Hesse


Sieger, du fehlst!

               

SiegerJPG
              
Traueranzeig_SiegerJPG
 
TTG nach 2-jähriger Pause wieder am traditionellen Himmelfahrtsturnier dabei!

Nach zweijähriger Pause aufgrund organisatorischen Gründen konnte das seit knapp 30 Jahre ausgetragene intern. Tischtennis Himmelfahrtsturnier ausgetragen werden.

Ausrichter in diesem Jahr vom 31.05-02.06.19 war TTC Dietikon mit Austragungsort Spreitenbach, Nähe Baden/Zürich. Mit dabei Vertreter und Veteranen aus der Schweiz mit Spreitenbach und Dietikon, aus Deutschland Breitenbach (RP), Fürth (SL), Brücken (RP), Karlsberg Brauerei (SL), Remmesweiler (SL), Marbach a. N. (BW) sowie Neuling SC Wallerstein (im schwäbischen Landkreis Donau-Ries, Nähe Nördlingen).

Leider konnten einige langjährige Spieler aufgrund Krankheit oder aus Zeitgründen nicht am Turnier teilnehmen. Der demographischen Wandel verschonte auch diesmal den einen oder die andere nicht.

Nichtsdestotrotz konnten trotz Fehlen langjähriger Teilnehmer 10 Mannschaften aufwarten. Neben dem schon genannten Neuling dem SC Wallerstein bestritten folgende 9 weitere Teams das diesjährige 4-er Turnier:

SV Remmesweiler 1, TTC Spreitenbach 1 & 2, TTC Dietikon-Weiningen 1 & 2,  

TUS Fürth 1 & 2, TTC Brücken 1 sowie TTG Marbach 1 (als gemischte Mannschaft).

Traditionsweise wurde bereits für die Frühanreisenden am Fr. Nachmittag ein Ausflug geplant, dieses Mal zum „Besucherzentrum Chocolat Frey in Buchs, Kanton Aargau.

Eine wirkliche süße Verlockung und Betriebsführung. Am Abend fand man sich zum traditionellen Begrüßungs-Abendessen bei einem sehr guten Italiener ein.

Nach der Auslosung der Gruppenspiele für den Hauptspieltag am Samstag fing der gesellige Teil an, bei dem es viel auszutauschen gab (die meisten trafen sich nun fast drei Jahre nicht mehr) und manche bei geselliger Runde den Abend ausklingen ließen.

Am Samstag um 8:30 Uhr war es soweit, die Vorrunde konnte gestartet werden, jedoch konnte die TTG mit Gerd Häusser und Andres Kramer diesmal nur zwei Spieler stellen.

In einer neu eingerichteten Halle in Spreitenbach bei toller und großzügiger Verpflegung, vielen Helfern sowie einem sehr gut geplant und durchgeführtem Turniermodus und souveräner Turnierleitung spielte man erst die Platzierungsrunde, danach ging es im Hauptfeld um die begehrten Podiumsplätze, im „Nebenfeld“ um die restlichen Platzierungen. Ziel für die TTG war es, die „Rote Laterne“ als Schlusslicht vom letzten Turnier (TTG 2) wieder abgeben zu können, welche bei sehr knappen Endspiel an den SV Remmesweiler ging. Sieger war die Vertretung TTC Spreitenbach 1, Zweitplatzierter Dietikon 2, knapp unterlegen mit 3:3 Punkten und 12:14 Sätzen für Spreitenbach 1.

Den gemeinsamen dritten Platz teilten sich Brücken und Fürth 1.

Immerhin gelang es der TTG Auswahl mit zwei Gastspielern Platz 7, verpasste man wegen einem verlorenen Satz das Endspiel um Platz 5 und 6 in der Finalrunde gegen Dietikon 1.  

Durch den Neuzugang SC Wallerstein und möglichen zukünftigen Neuzugängen hofft das Organisationsteam des Himmelfahrtsturnier weitere Jahre mit Spaß, Spiel und geselliger Runde das Turnier fortführen zu können. Als neuer Modus werden die zwei nach-folgenden Jahre mit den verantwortlichen Vereinen zur Organisation gewählt.

Das nächste Himmelfahrtsturnier richtet die TTG Marbach-Rielingshausen vom 24.05-26.05.2020 in Rielingshausen aus. Erste Vorbereitungen sind bereits getroffen, weitere werden die TTG bis zum Ende der Weihnachtszeit 2019 abgeschlossen haben.

Interessierte für die Mitorganisation, Durchführung sowie Sponsoren für das anstehend sportliche Großevent des intern. Himmelfahrtsturnier können sich gerne unter http://www.ttg-marbach-rielingshausen.de/die-ttg/kontakt oder einem der bekannten Ansprechpartner der TTG melden. Die TTG als Gastgeber freut sich bereits auf das kommende Turnier und die Teilnehmer, ob aktive Spieler/ Spielerinnen oder Begleitung.  

 Für die TTG erstellt von Andreas Kramer


Pokal_Laterne_Dietikonjpg

Spielbetrieb_Dietikonjpg





Siegererhung_Dietikonjpg





Dietikon_2_2019jpg





Turnierleitung_2019jpg





Dietikon_4_2019jpg





Dietikon_5_2019jpg





Dietikon_3_2019jpg





Dietikon_6_2019jpg
Leider keine Medallien bei den Deutschten Meisterschaften für "Brett". TTG ist stolz auf Ihren Ausnahmespieler

Wilfried "Brett" Hildebrandt kehrte leider ohne Medaille aus Erfurt zurück. Im Doppel- Wettbewerb zog ma nach einem sehr überraschenden 3:0 Erfolg gegen die amtierenden Deutschen Meister Thiel/Reh ins Viertelfinale ein. Leider konnten  die fast fehlerfreie Leistung aus dem Achtelfinale nicht wiederholt werden und somit verlor man mit 1:3 das Spiel und auch die Medaille..
Im Einzel war gegen den früheren Bundesligaspieler und Senioren-Vizeweltmeister Hürmann nichts zu holen. Nach einer weiteren Niederlage mit 1:3 gegen Michael Zrenner aus Bayern kam das Aus bereits in der Gruppenphase. Daran änderte auch der klare 3:0 Erfolg gegen den Hessen Schaper nichts.


Im Mixed kam das Aus in der ersten Runde mit einem 1:3 gegen die amtierenden Deutschen Meister Diefenbach/Englisch, die ihren Titel auch verteidigen konnten. Wir hatten in den ersten drei Sätzen jeweils mit 10:8 geführt, konnten davon aber nur einen gewinnen. Danach war unser Widerstand gebrochen und wir waren aus dem Wettbewerb, so Hildebrandt nach dem Spiel.


"Es war für mich trotz der Enttäuschung im Doppel ein schönes Erlebnis und ich werde mich bemühen, die Qualifikation für die "Deutsche" im nächsten Jahr zu schaffen. Ich darf oder muss dann in der Altersklasse S 70 starten und ich hoffe, dass ich dann noch fit und in guter Form bin."


Die TTG ist stolz einen solchen Spieler in seinen Reihen zu haben und drücken bereits jetzt schon die Daumen für das nächste Jahr.

Daumen drücken für "Brett" bei den Deutschen Senioren-Meisterschaften in Erfurt am 08.06/09.06.2019

Unser Ausnahme- und Vorzeigespieler Wilfried "Brett" Hildebrandt wird am 08.06/09.06.2019 bei den Deutschen Einzelmeisterschaften der Senioren in Erfurt  für die TTG wieder auf Medalienjagd gehen. Nach dem sich Brett bereits im März diesen Jahres mit seinen tollen Erfolgen bei den Baden-Württembergischen Meisterschaften in Friesenheim erneut für die Deutsche Meisterschaft qualifizieren konnte, drücken wir bereits jetzt schon alle Daumen und wünschen auf diesem Wege viel Erfolg und viele Medalien.


Wir sind jetzt bereits schon unglaublich stolz darauf, dass "Brett" die TTG erneut bei einem solchen hochkarätigen Wettberwerb vertritt.


TTG forever!! Wir stehen hinter Dir, viel Erfolg!!